Heute aber zu den Stempelkissen

Administrator (admin) on 31.7.2013

Dank Joachiam habe ich heute meine Fotos vom Handy endlich in mein Bildbearbeitungsprogramm hochladen können.

Nochmals Vielen Dank Joachim

Heute gibt es wieder normal große Bilder, die Bilder von gestern werde ich die Tage noch etwas größer einstellen.

Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, wie ein Stempelkissen hergestellt wird ? Ich hatte mir bisher keine Gedanken dazu gemacht und war sehr überrascht, das die Stempelkissen von Stampin'Up! größtenteils noch von Hand hergestellt werden.

Wir sind am Mittwoch morgen um 3.30 Uhr aufgestanden, um zur Produktion von Stampin'Up! nach Kanab zu fahren und zu fliegen.

Erst sind wir vom Hotel zum FLughafen nach Salt Lake City gefahren, dann mit EINEM Flieger ( der extra für Stampin'Up! gechartert wurde ) nach St.. Georgs geflogen, um dann mit dem Bus durch die Wüste zur Produktion zu fahren.

Unser Flieger war das größte Flugzeug, welches jemals in St. George gelandet ist, sogar die Presse war da und berichtete über uns in der Zeitung.

In Kanab angekommen, gab es zuerst einmal Hamburger, da es ja schon Mittag war und dann wurden wir in kleine Gruppen eingeteilt und wurden durch die Produktion geführt, ich fand die Stempelkissenherstellung am spannensten, daher :

 

Zuerst einmal sieht man zwei große "Küchenmaschinen", oder wie unser Mittlerster gesagt hat "R2D2", in diesen Maschinen wird die Stempelfarbe mit den - ja wie heißen die denn nun ? - weißen Stempelkissen ? vermengt.

Hier seht ihr die Stempelfarbe Petrol.

 

Während dessen werden die Stempelkissenhüllen von Hand zusammen geklebt

und an die nächste Station weiter gegeben.

Als nächstes kommen die Aufkleber auf die Stempelkissenhüllen, diese werden aber schon von einer Maschine aufgeklebt

 

Und jetzt kommen wir zum "Geschmiere", denn nun treffen die Stempelkissenhüllen auf die Stempelkissen , zwei Mitarbeiterinnen von Stampin'Up! arbeiten Hand in Hand, die eine gibt Kleber in die Stempelkissenhülle, die andere befestigt mit einer Pinzette die Stempelkissen in der Hülle und "stempelt" diese dann fest

Zum Schluß wird noch jedes Stempelkissen eingeschweißt, dazu werden die Stempelkissen in Klarsichtfolie gelegt und durch eine Maschine "geschickt".

Als wir dort standen, sortierte der Mitarbeiter 3 Stempelkissen aus, bei denen die Folie nicht ganz akkurat um die Stempelkissen geschweißt war. Diese werden dann wieder ausgepackt und neu eingeschweißt.

So viel Handarbeit, und wir zahlen nur € 6,50 für unsere Stempelkissen ? Ich finde das absolut klasse.

Wir haben natürlich noch einiges anderes in der Produktion gesehen, aber .... ich wollte mich eigentlich kurz fassen

Wenn ihr noch Fragen zur Convention oder zur Reise habt, schreibt mir gerne ein Mail oder lest einfach mal bei meinen Kolleginnen nach, was die so über unsere Reise schreiben .

Liebe Grüße

Bis Morgen

Nicole

 

 

 

Zurück


Kommentare

2.8.2013

Heike

Hihi, an R2D2 habe ich auch im ersten Moment gedacht :-)
Welch ein Aufwand und das für jede Farbe wieviel tausend(?) Stück am Tag/Woche?!
Liebe Grüße
Heike